… immer und überall!?

Partizipation spielt in der Theorie und Praxis eine zentrale Rolle. In der Gesundheitsförderung, Jugendhilfe sowie im Sozial- und Bildungsbereich gilt sie mittlerweile als unverzichtbar für den Erfolg, die Sicherung von Qualität und die nachhaltige Verankerung von Strategien und Maßnahmen.

Veranstaltungsflyer >>

Zentrale Anknüpfungspunkte und Zugänge für Fachkräfte, um Möglichkeiten zur Teilhabe, Teilnahme und Beteiligung zu schaffen, sind dabei die verschiedenen Lebenswelten (Settings) in denen Kinder, Jugendliche und Familien leben, lernen, spielen und arbeiten.

  • Welche Daten und Fakten gibt es zum Thema Partizipation, die als Grundlage für die eigene Arbeit genutzt werden können?
  • Wie genau lassen sich Kinder, Jugendliche und Familien in den Settings wie Kita und Stadtteil/Quartier beteiligen?
  • Welche Strukturen und Kooperationen braucht es, um Partizipation zu verankern?
  • Welche partizipativen Ansätze und Methoden haben sich bewährt? Und welche Stolpersteine und Herausforderungen gibt es?

Diese und weitere Fragen stehen bei der diesjährigen Fachtagung „Wir können auch anders…immer und überall!?“ im Mittelpunkt. Die Veranstaltungsreihe „Wir können auch anders...“ bietet bereits zum fünften Mal einen aktuellen Überblick über Grundlagen sowie Ansätze aus der Praxis zum Thema Partizipation von Kindern, Jugendlichen und Familien. Ziel ist es für Partizipation bereichs­übergreifend zu sensibilisieren, den Transfer von Theorie- und Praxiswissen zu unterstützen und methodisches Handwerkszeug für Fachkräfte bereit zu stellen, um eine Umsetzung von partizipativen Arbeitsweisen vor Ort zu fördern.

Das Angebot dieser Fachtagung richtet sich an Akteur*innen aus den Bereichen Jugend, Gesundheit, Bildung und Soziales und an Fachkräfte aus den Settings Kita, Stadtteil/Quartier sowie an weitere Interessierte.


Programm

09:30 Uhr | Anmeldung

10:00 Uhr | Begrüßung und Einführung
Sandra Exner & Wiebke Sannemann, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS)

10:15 Uhr | Ein kreativer und partizipativer Einstieg
Improvisationstheater Konstanz

10:45 Uhr | Vortrag und Diskussion mit den Teilnehmenden
Partizipation von Kindern und Jugendlichen – Wie sieht es in niedersächsischen Kommunen aus? | Vortrag
Prof. Dr. Johanna Groß, Niedersächsisches Studieninstitut für kommunale Verwaltung

11:30 Uhr | Kaffeepause

11:45 Uhr | Vortrag und Diskussion mit den Teilnehmenden
Beteiligungsmethoden für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Settings – Wie beteiligt man wen? | Vortrag
Prof. Dr. Maria A. Marchwacka, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

12:15 Uhr | Mittagspause

13:15 Uhr | Einstieg in die Foren:
Kann Partizipation immer und überall gelingen?
Improvisationstheater Konstanz

Forum 1
Partizipation strukturell verankern | Vortrag
Josephine Göldner, Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V.

Forum 2
Partizipation im Setting Kita | Vortrag
Prof. Dr. Anke König, Deutsches Jugendinstitut e. V.

Forum 3
Partizipation von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungserfahrung | Vortrag
Prof. Dr. Maria A. Marchwacka, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar

Forum 4
Partizipation im Setting Stadtteil/Quartier | Vortrag
Carolin Genz & Benjamin Ollendorf, KinderStärken e. V.

15:30 Uhr | Gemeinsamer, kreativer Abschluss

16:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

Moderation
Sandra Exner & Wiebke Sannemann, LVG & AFS