14. Mai 2019 Im Dschungel des Assessments

 
Erstellt am 12.11.2018 von Veronika Warga

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Assessments sind die Einschätzungen pflegerelevanter Variablen und Phänomene zum Zweck der Bewertung und/oder der nachfolgenden Handlungsinitiierung. Viele Assessments werden jedoch immer noch in voreilender Gehorsamkeit gegenüber dem MDK angewandt.

Die Einführung des Strukturmodells und die ständigen Aktualisierungen der Expertenstandards sind mit neuen Anforderungen und Herangehensweisen an die Pflegepraxis verbunden. Die Entscheidung zum Einsatz von standardisierten Differenzialassessments bei erkanntem Risiko in der Risikomatrix stellt eine neue große Herausforderung an die Pflegefachkraft dar.Dennoch kann der Einsatz von ausgewählten Differenzialassessments insbesondere im Bereich der Gerontopsychiatrie (GPS) bedeutsam sein. Hier erfolgt ein Überblick über ausgewählte gerontopsychiatrische und pflegerische Assessements und Verfahren in der GPS (u.a. Konzepte und Materialien zur Einschätzung des Wohlbefindens von Menschen mit Demenz).

In dieser Fortbildung soll der Einsatz von Assessments aber auch kritisch hinterfragt und bearbeitet werden.

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

 

Ort
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover, 2. OG
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise

Fachlicher Input, Gruppenarbeit, Fall- und Praxisbeispiele, Diskussionen, Erfahrungsaustausch

Teilnehmende
Führungs- und Pflegefachkräfte in der ambulanten und (teil-) stationären Pflege, Mitarbeiter/innen des Sozialen Dienstes und in Beratungseinrichtungen

Dozentin
Manuela Ahmann, Diplom Medizin Pädagogin, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Qualitätsbeauftragte und Interne Auditorin, Multiplikatorin Strukturmodell

Teilnahmegebühr
195 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
30. April 2019