12. März 2019 Ernährung im Alter – Zwischen Demenz und Mangelernährung

 
Erstellt am 12.11.2018 von Veronika Warga

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Prinzenstraße 1, 30159 Hannover

Die Ernährung von pflegebedürftigen Menschen bringt einige Herausforderungen mit sich, welche es im (Pflege-)Alltag zu berücksichtigen gilt. Die Verpflegung soll bedarfsgerecht und bedürfnisorientiert angeboten werden, individuelle Besonderheiten, Einschränkungen und ggf. Erkrankungen berücksichtigen. Doch wie kann man all diese Anforderungen erfüllen und dennoch jedem einzelnen Menschen gerecht werden?

In dieser Fortbildung werden zunächst die Herausforderungen der Ernährung im Alter, sowie die Besonderheiten bei Themen wie zum Beispiel dementiellen Erkrankungen und Mangelernährung erarbeitet. Um umfänglich auf die Bedürfnisse jedes*jeder Einzelnen eingehen zu können, wird die bedarfsgerechte und bedürfnisorientierte Verpflegung im individuellen Setting thematisiert. Hierbei wird zum Beispiel auf Kau- und Schluckstörungen sowie auffälliges Verhalten eingegangen.

Ziel ist es, ein aktuelles Versorgungsmanagement einschätzen und bewerten zu können sowie notwendige Modifizierungen abzuleiten. Des Weiteren wird die Brücke zur praktischen Umsetzung in der Einrichtung geschlagen und diese somit erleichtert.

Parkhäuser in der Nähe der Prinzenstraße / des Hauptbahnhofs >>

 

Ort
Prinzenstraße 1, 30159 Hannover, 2. OG
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.

Uhrzeit
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Arbeitsweise

Vortrag, Fallbeispiele, Rollenspiele

Teilnehmende
Pflegefachkräfte in der ambulanten und (teil-) stationären Pflege, Betreuungskräfte nach § 53 c SGB XI, Mitarbeiter*innen des Sozialen Dienstes

Dozentin
Katharina Stapel, Diätassistentin

Teilnahmegebühr
145 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldeschluss
26. Februar 2019