24. Oktober 2017 Gesundheitsförderung in der Kita

© drubig-photo – Fotolia.com
Erstellt am 17.08.2017 von Angelika Maasberg

Veranstaltungsflyer

Flyerdownload

Zur Veranstaltung anmelden

Veranstaltungs­anmeldung

Anfahrt

Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

1-2-3 Gesund ... mit großen Schritten Kindergesundheit fördern

Der Grundstein für ein gesundes Leben im Erwachsenenalter wird bereits in der Kindheit gelegt. Somit haben Kindertageseinrichtungen als erste Bildungsinstanz einen wichtigen Einfluss. Als pädagogische Einrichtung verfolgen sie das Ziel, den Kindern unabhängig von deren Ausgangssituation, von Beeinträchtigungen oder sozialer Herkunft, gleiche und gerechte Startchancen in ein gesundes Leben mitzugeben.

Doch was genau brauchen Kinder für ihre gesunde Entwicklung? Was können Erzieher*innen konkret in der Kita tun, damit Gesundheit zu einem wichtigen Thema in der Einrichtung und damit für die Kinder wird? Was können Mädchen und Jungen selbst für ihre Gesundheit tun? Was verbindet Beteiligung und Gesundheitsförderung? Wie wirken sie sich auf das körperliche, psychische und soziale Wohlbefinden aus? Wie können die Einrichtungen den neuen Anforderungen gerecht werden, ohne dabei gesundheitlich auf der Strecke zu bleiben? Diese und weitere Fragen werden auf der Veranstaltung beleuchtet sowie mit Beispielen und Erfahrungen aus der Praxis angereichert.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Vorstellung der neuen Anlaufstelle zur Gesundheitsförderung in der Kita in Niedersachsen sowie ihre Aufgaben und Schwerpunkte. Ziel ist es, Informationen und Erfahrungen zum Thema Kita und Gesundheit zu bündeln, weiter zu geben und Beratung anzubieten, um so einen Beitrag zu mehr Gesundheit in der Kita für alle beizusteuern. Die Maßnahme ist ein Gemeinschaftsprojekt der LVG & AFS in Kooperation mit der BARMER Niedersachsen / Bremen.

Die landesweite Fachtagung richtet sich an verantwortliche Fachkräfte in Kindertagesstätten, Kindergärten sowie andere Professionelle aus den Bereichen Erziehung, Gesundheit, Soziales und Bildung.

Programm

09:30 Uhr | Anmeldung, Stehkaffee und Milchbar

10:00 Uhr | Begrüßung und Eröffnung
Thomas Altgeld, Geschäftsführung, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AfS Nds. e. V.), Hannover
Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der BARMER Niedersachsen / Bremen, Hannover
Abstract zum Download
Claudia Schröder, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Leiterin der Abteilung Gesundheit und Prävention, Hannover

10:20 Uhr | Gesunde Kita für alle! Wie geht das?
Dr. Antje Richter-Kornweitz, LVG & AfS Nds. e. V., Hannover
Vortrag zum Download

11:10 Uhr | Kaffeepause

11:30 Uhr | Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung in Kitas – Wieso, weshalb, warum … Wer nicht fragt …?
Angelika Maasberg, LVG & AfS Nds. e. V., Hannover
Vortrag zum Download

12:10 Uhr | Vorstellung der Foren und Praxisbeispiele

12:30 Uhr | Mittagsimbiss

1. Forenblock | 13:30 - 14:30 Uhr

2. Forenblock | 14:45 - 15:45 Uhr

Aus der Praxis für die Praxis: Wichtige Themen, Erfahrungen, Anregungen, Strategien und Ansätze zur Kindergesundheit in der Kita

1. Beteiligung macht selbstbewusst! – Partizipation in Kitas als Aspekt der Gesundheitsförderung
Daniel Frömbgen, Kindheitswissenschaftler B.A., Bremen

Partizipation von Kindern gilt als ein Schlüssel zur Resilienzentwicklung, denn die Entwicklung von Widerstandsfähigkeit ist eng an Selbstwirksamkeitserfahrungen gekoppelt. Kinder auf diese Weise zu stärken, fördert ihre psychische Widerstandsfähigkeit und ermöglicht ihnen, Krisen und Unwägbarkeiten des Lebens zu bewältigen und zu überwinden. Wie dies gelingen kann, zeigen interessante Einblicke und Erfahrungen in und aus dem Kita-Alltag.

2. Stärkung der sozial-emotionalen Kompetenzen von Kindern – am Beispiel Papilio
Katja Pfalzgraf, Papilio-Trainerin, Pädagogin, Augsburg
Vortrag zum Download

In diesem Workshop wollen wir uns gemeinsam auf den Weg machen herauszufinden, warum gerade die frühe Kindheit besondere Chancen bietet, gewalttätigem Verhalten im Jugendalter präventiv entgegenzuwirken. Weil die sozial-emotionalen Kompetenzen der Kinder gestärkt werden, das prosoziale Verhalten gefördert wird und dissoziales Verhalten abgebaut wird, finden die Kinder mehr Freundschaft und Anerkennung in der Gruppe.

Auf Grundlage wissenschaftlicher Ansätze und Erkenntnisse erfahren wir gemeinsam, welche Maßnahmen im pädagogischen Alltag wirksam sind. Auch der Blick in den eignen Arbeitsbereich darf nicht fehlen, um die uns anvertrauten Kinder gestärkt ins Leben zu begleiten. Außerdem wird die Arbeit  leichter, vor allem mit den Kindern, die als „schwierig“ empfunden werden.

3. Die „GemüseAckerdemie“ – Ackern für gesunde Ernährung und Naturerleben
Marlena Wache, Regionalmanagerin Ackerdemia e. V., Hannover
Vortrag zum Download

Wie kann ein GemüseAcker ein nachhaltiger Lernort in der Natur sein und die Kindergesundheit fördern? Wie kann der Anbau von eigenem Gemüse in den KiTa-Alltag integriert werden? Das Bildungsprogramm der GemüseAckerdemie stellt innovative Lösungen interaktiv vor.

4. Interkulturelle Ernährungsbildung – Lernen mit Genuss
Sonja Pöhls, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Sektion Niedersachsen, Hannover
Abstract zum Download

5. Bewegung als Motor für die ganzheitliche Entwicklung – Markenzeichen Bewegungskita in Niedersachsen
Insa Abeling, Landesunfallkasse Niedersachsen, Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover
Uschi Selchow, Bildungsreferentin, Landesturnschule Melle
Abstract zum Download

Bewegung in Kindertageseinrichtungen – eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Dennoch wird Bewegung als Qualitätskriterium in Kitas ausgewiesen. In diesem Workshop werden Ziele, Philosophie und Standards von Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen, die das „Markenzeichen Bewegungskita“ erworben haben, vorgestellt.

16:00 Uhr | Wie geht’s weiter?
Ausblick und Verabschiedung

16:15 Uhr | Veranstaltungsende

Moderation
Stephanie Schluck, LVG & AfS Nds. e. V., Hannover